Wer bin ich? Das Kinderspiel aus Franchise-Sicht!

Viele von Ihnen kennen wahrscheinlich das Kinderspiel „Wer bin ich?“ Durch Fragen nach Haarfarbe, Augenfarbe, Kleidung und so weiter finden die Spieler heraus, welche Person gemeint ist. Doch was hat dieses Kinderspiel mit Franchising gemeinsam? 

 

Genauso wie beim Spiel definieren Sie durch Fragen „Wer Sie sind“ Ihre Franchise Marke. Sie fragen selbstverständlich nicht nach der Kleidung oder nach einer Brille, sondern Sie stellen sich folgende Fragen:

  • Welchen Kundennutzen versprechen Sie? 
  • Welche Zielgruppe sprechen Sie an?
  • Welchen einzigartigen Charme, Charakter, welche Werte und Persönlichkeit soll Ihre Marke verkörpern?

Genauso wie beim Spiel definieren Sie als Franchisegeber das äußere Erscheinungsbild Ihrer Marke. Ihre Marke hat meist keine Augenfarbe oder Haarfarbe, jedoch ein Logo, eine spezifische Farbe, einen besonderen Ton oder sogar einen unverkennbaren Geruch. All diese Aspekte geben Ihrer Marke einen unverwechselbaren Wiedererkennungswert. Dieses äußere Erscheinungsbild wird auch Corporate Design genannt und umfasst alle Kommunikationsmittel nach außen, auch Ihr Webdesign und der Innen- und Außenauftritt Ihrer Standorte gehören dazu. Dieses Design liegt in Ihrer Hand und darf von Franchisenehmern nicht verändert werden. Markenrechtlich sollten Sie es in ihren Zielmärkte schützen.

 

Haben Sie nun das äußere Erscheinungsbild festgelegt, folgt das innere Erscheinungsbild: Die Corporate Identity. Diese beschreibt den Umgang mit ihren Kunden und Partnern. Verhalten und Kommunikation, sowie Markenversprechen und Markenerlebnis sollten deckungsgleich sein, d.h. die Kunden sollten bei jedem Partner das gleiche positive Markenerlebnis fühlen, das Sie bei der Frage nach dem “Wer bin ich” festgelegt haben. Deshalb dokumentieren Sie wichtige Verhaltensweisen und Qualitätsstandards im Handbuch, legen die Dekoration des Schaufensters fest, trainieren z.B. Verkaufsgespräche und kontrollieren die Ergebnisse. Denn die Zufriedenheit ihrer Kunden und Partner ist oberste Priorität.

 

Als Franchisegeber sind Sie für die Markenentwicklung und die richtige Umsetzung Ihrer Marke vor Ort verantwortlich. Marketing Kennzahlen wie z.B. Ergebnisse von (digitalen) Storechecks oder Kundenbewertungen sind deshalb ein wichtiges Steuerungsinstrument und Bestandteil eines integrierten Qualitätsmanagements.

 

Die Kunst im Franchise Marketing besteht darin, Ihren Kunden bei jedem Partner das gleiche gute Gefühl zu vermitteln, das Sie sich für Ihre Marke wünschen. Dann können Ihre Kunden die Frage nach dem „Wer bin ich” schnell beantworten, positive Bewertungen abgeben und Sie weiterempfehlen. Gemeinsam mit Ihren Partnern steigern Sie so Markenbekanntheit und Reichweite.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0